Praxiswochen

Praxiswochen

Durch die Praxiswochen lernen die Schüler Betriebe kennen und können so ihre Kenntnisse, die sie in der Schule erworben haben, in die Praxis umsetzen. Da es einige Zeit dauert, bis man einen Betrieb kennenlernt und die Schüler jedoch nur kurze Zeit im Unternehmen arbeiten, werden ihnen meist einfachere Aufgaben zugeteilt.

Für die neu eingetretenen Schülerinnen und Schüler (2014/2015) gilt der neue Lehrplan, daher:
Pflichtpraxis in der HAS 150 Stunden, in der HAK 300 Stunden, mit Nachweis, im Zeugnis angeführt.

Jeder Handelsschüler absolviert

  • in der 2. Klasse eine einwöchige Betriebspraxis während der Schulzeit und
  • eine dreiwöchige Betriebspraxis während der Ferien (entspricht 150 Stunden)

Jeder Handelsakademieschüler absolviert

  • im 3. Jahrgang eine einwöchige Betriebspraxis während der Schulzeit und
  • eine mindestens siebenwöchige Betriebspraxis während der Ferien (entspricht 300 Stunden).

Angerechnet werden auch einzelne Stunden und Wochen in der unterrichtsfreien Zeit, es könnte viele Modelle geben, die wir im Detail besprechen und genehmigen müssten.

Unsere 10-jährige Erfahrung mit dem Schulversuch "Handelsschule und Handelsakademie mit verstärktem Praxisbezug" gibt uns die Möglichkeit, bei der Beschaffung von Praxisarbeitsplätzen behilflich zu sein.